Du begibst dich bei diesem Spiel auf die Suche nach einem verloren gegangenen Pantoffel und landest in einem verrückten Kanalsystem. Das Spiel ist ein sogenanntes Point-and-Click-Abenteuer und die Grafik dieses Spiels hat ihren ganz eigenen Charme. Wenn du Spaß am Entdecken und dem Lösen von Rätseln hast, dann wird dir Full Pipe sicher gut gefallen und stundenlangen Spielspaß garantieren. Noch mehr über das Spiel erfährst du hier!

Es gibt hier kein langes Intro und keine umfassenden Dialoge. Du landest also ganz ohne Umschweife in dem Spiel und kannst dich auf skurrile Wesen in Comic-Manier freuen. Der Aufbau des Spiels erinnert an ähnliche Games wie Amanita Designs Machinarium oder Gobliiins 4. Es scheint, als hätte den Leuten von Edna, mit Sitz in Hamburg, dieses Konzept so gut gefallen, dass es nun auch in Deutschland verfügbar ist.

Die Steuerung

Ein süßes und rundes Comicwesen, genannt Dude, empfängt dich mit süßer Nickelbrille und einem Schneckenhaus, das er auf dem Rücken trägt. So begibt er sich durch die interessante Fantasiewelt und es wird spannend, als nachts plötzlich eine große Hand unter Dudes Bett hervorkommt und dem Kaninchen seinen Pantoffel klaut. Dude macht sich natürlich sofort auf und landet in einem verrückten Labyrinth, in dem skurrile Gestalten warten.

Dude ist ein sympathischer Protagonist, dem man gern bei seiner Suche hilft. Das Spiel wird mit einer Standard-Point-and-Klick-Steuerung gespielt. So navigierst du dich durch verschiedene Räume und dein Mauszeiger kann zu verschiedenen Symbolen werden. Wenn du beispielsweise einen Fuß siehst, weißt du, dass das Kaninchen an einen bestimmten Ort laufen kann. Steuerst du dagegen eine Wand an, so siehst du einen Hammer. Auch durch kleine Röhren krabbeln oder eine Leiter hochhüpfen ist möglich.

Über die Bewohner und andere Mysterien

Du wirst schnell merken, dass besonders die Bewohner in dieser Welt das Highlight darstellen. Du hast die Möglichkeit, verschiedene Verhaltensweisen zu beobachten und kannst mit den Wesen experimentieren. Du kannst auch Tauschgeschäfte mit den Kreaturen machen, was zu teilweise sehr unterhaltsamen Situationen führt. Du kannst beispielsweise eine Sonnenbrille in der Schublade, eigentlich dem Bauch, eines Wesens platzieren – was dann anschließend passiert, ist echt aufregend und skurril!

Auch Eier sind von großer Bedeutung. Diese kannst du zum Beispiel bei Minispielen nutzen. Das Wesen mit dem Schubladenbauch liebt Kugeln und lässt sich so von blockierten Eingängen weglocken. Die Entwickler geben nur wenige Hinweise auf die Existenz solcher Mini-Rätsel, die du auf diese Weise entdecken kannst, doch du solltest sie kennen. Zusätzlich dazu kannst du dich die ganze Zeit über lockere Jazz-Sounds freuen, die das Spiel begleiten.